Lebendige Flagge
living german flag

Das Fotoprojekt der "lebendigen Flagge" ist auch nach Jahren der Wiedervereinigung wieder quer durch Deutschland unterwegs.
 
Start der Reise war am 3.Oktober 2000 in Teterow, dem geografischen Mittelpunkt von Mecklenburg-Vorpommern.
 
Bis zum 3.Oktober 2019 wird die "lebendige Flagge" in über 100 Städten und Regionen in Deutschland besuchen, um zu zeigen, wie sich das Land Deutschland im nach der Wiedervereinigung verändert und auch verbunden hat.
 
Die Flagge möchte in jeder Stadt, in jeder Region, welche sie besuchen wird, auch einen Blick in ansonsten geschlossene Bereiche nehmen.
 
Neben dem allgemeinen Auftritt in der Öffentlichkeit möchte die "lebendige Flagge" auch mit den Menschen ins Gespräch kommen, um so zu zeigen, wie vielseitig Deutschland ist.

Ergebnisse dieser Reise können hier angeschaut werden.





Das Projekt sollte 2010 mit einer Ausstellung zum "Tag der deutschen Einheit" eigentlich enden.

Die lebendige Flagge wurde zum Gesprächsthema und zum Fotomotiv für Menschen aus aller Welt, welche erstaunt feststellten, dass in Deutschland doch so manche verrückte Idee ihren Ursprung hat.

Zwei Ausstellungen in Bremen und Wolfsburg zeigten erste Ergebnisse, gleichzeitig wurde dem Fotografen nahegelegt mit diesem Projekt weiter zu machen und somit ist auch 2017 und 2018 die lebendige Flagge in ganz Deutschland wieder unterwegs.



Sehr lebendig auf dem Domplatz in Köln

 

Oder eher ruhig im Alten Hafen der Hansestadt Wismar



Als ganz normale Fahrgäste in Dresden (übrigens mit gültigen Fahrkarten)